Navigation

Der Islam und seine Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben in Deutschland

Apr 30
30. April 2020 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

EZIRE-Geschäftsführer Jörn Thielmann leitet im Seminarprogramm des Kontaktstudiums „Migration und Gesellschaft“ das Seminar „Der Islam und seine Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben in Deutschland“.

Seit gut fünfzig Jahren leben Muslime in nennenswerter Zahl in Deutschland. Aus Gastarbeitern auf Zeit sind zumeist deut-sche Bürger geworden, die nun in der 3. oder 4. Generation im Land leben. Zu-nächst wussten die Deutschen nichts von ihren neuen Mitbürgern, ihren Sprachen und Kulturen oder ihrer Religion und ihren Strömungen. Dies hat sich gewandelt, aber oft in Furcht, Ablehnung und Vorurteile. Die Frage, ob „der Islam zu Deutschland gehöre“, spaltet das Land .Das Seminar stellt die Geschichte muslimischer Präsenz in Deutsch-land vor und beleuchtet unbekannte und auch problematische Aspekte. Institutionalisierung und rechtliche Fragen (Kopftuch, Reli-gionsunterricht etc.) kommen ebenso zur Sprache wie Radikalisierung und Reformströmungen (liberale, säkulare, konservative).

Anmeldeschluss: 9. April 2020

Weitere Informationen:

https://www.zww.uni-mainz.de/weiterbildungsangebote-im-ueberblick/kontaktstudien-certificate-of-advanced-studies-cas/migration-und-gesellschaft/

Zum Programm:

https://www.zww.uni-mainz.de/files/2019/12/Migration_und_Gesellschaft_2020.pdf