Navigation

Mathias Rohe beim Symposium „360° – Maßnahmen gegen die Clankriminalität“

Bild: panthermedia.net/razihusin
PantherMedia / razihusin

Am 30.01.2019 fand in Essen das bundesweit erste Symposium zur Clankriminalität statt.

„Wir bieten eine Plattform, auf der sich die Experten über die neuesten Erkenntnisse zum Phänomen der Clankriminalität austauschen können und außerdem Netzwerke bilden können.“ – Herbert Reul, Pressemitteilung Land NRW

EZIRE-Direktor Mathias Rohe folgte der Einladung des nordrheinwestfälischen Innenministers Herbert Reul (CDU) und sprach vor den 400 Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Veranstaltung.

Die interdisziplinäre Ausrichtung des Symposiums – Kriminologen, Polizisten, Theologen, Juristen, Islamwissenschaftler und kommunale Verantwortungsträger teilten Erfahrungen und gesammeltes Wissen – zielt darauf ab, neue Erkenntnisse für die Themen Prävention, Netzwerkarbeit, Einsätze und Kriminalitätsbekämpfung zu erlangen.

Der verschriftlichte Vortrag von Mathias Rohe steht hier zum Download zur Verfügung.