Navigation

Neues DFG-Projekt am EZIRE

Ab November 2020 startet unter Leitung von Dr. Gerdien Jonker ein neues DFG-Projekt zur Erforschung von Moscheearchiven in Deutschland am Beispiel des Ahmadiyya-Lahore-Archivs in Berlin.

Ziel des Projekts ist es, erstmalig systematisches Wissen über Moscheearchive zur Verfügung zu stellen und über die Funktion eines Moscheearchivs in multiplen Netzwerken Auskunft zu geben. Damit leistet das Projekt eine Vorarbeit, die in eine zukünftige Öffnung der Moscheearchive in Deutschland einfließen kann.

Das Archivgut der Ahmadiyya-Lahore-Moschee in Berlin reicht bis in das Jahr 1928 zurück und umfasst Verwaltungsvorgänge, Briefe und Notizbücher, Foto- und Postkartenalben, Missionstraktate sowie die Dokumentation von Missionsreisen.