Ankündigung Vorlesungsreihe: Bayerisches Orientkolloquium Sommersemester 2017

Quelle: Institut für Orientalistik, Universität Bamberg

Im Sommersemester 2017 findet das Bayerische Orientkolloquium mit dem Thema „Kulturlandschaften Südostanatoliens und Mesopotamiens: Lokale und transnationale Perspektiven“ an der Universität Bamberg statt. Es sprechen Referenten aus dem In- und Ausland – z. B. über islamische Architektur in der Jazira oder zeitgenössische irakische Literatur. Die Vorlesungen finden an mehreren Donnerstagen im Semester ab 18 Uhr im Hörsaal 01.22, an der Universität 5 in Bamberg statt.

Das Bayerische Orientkolloquium (genannt BOK) ist eine gemeinschaftliche Vorlesungsreihe der Universitäten Erlangen-Nürnberg und Bamberg. Das EZIRE beteiligt sich an der Organisation. In den Wintersemestern jeden Jahres findet das BOK an der Universität Erlangen-Nürnberg, in den Sommersemestern an der Universität Bamberg statt. Das BOK besteht seit 1985 und wird seit 1989 vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst finanziell gefördert.